Veränderungen begünstigen nur den, der darauf vorbereitet ist.“ – Louis Pasteur

Integrale KATA

Veränderung zur Routine machen



Bereiten Sie Ihre Beschäftigten auf unbekannte Herausforderungen der Zukunft vor

Wir bereiten mit der Integralen KATA Ihr Unternehmen auf Veränderung vor. Ihr Team erhält die notwendigen Werkzeuge an die Hand, dass es aktiv jeden Tag, in jedem Prozess und in jeder Situation Hindernisse erkennt, Antworten auf neue Herausforderungen entwickelt und damit Kundenbedürfnisse zufrieden stellt.

Veränderungszwänge und Ihre Auswirkungen

Integrale KATA Externe Veränderungstrieber

Globale Veränderungstreiber
  • Sich verändernde Märkte mit steigenden Kundenanforderungen
  • Globaler Wettbewerb
  • Gesellschaftlicher Wandel
  • Fachkräftemangel – War for talents
  • Technologische Treiber, insbesondere Digitalisierung
  • Regulierung
  • Aktuelle und zukünftige Megatrends
Integrale KATA Herausforderungen
Herausforderungen
  • Fehlende Akzeptanz und steigende Unsicherheit
  • Demotivation und Dienst nach Vorschrift
  • Ungewissheit und Angst 
  • Widerstände und Blockaden
  • Fehlende Fokussierung
  • Projekte out of Time and Budget
  • Innovationskraft sinkt, Time to Market steigt
  • Interne Veränderung zu langsam – Unternehmenserfolg wird gefährdet

Integrale KATA Interne Veränderungstreiber

Interne Veränderungstreiber
  • Bestehende Strukturen behindern Unternehmenswachstum
  • Generationswechsel oder Inhaberübergang
  • Mergers & Acquisitions
  • Restrukturierungsbedarf aufgrund von Geschäftsentwicklung 
  • Sich ändernde Mitarbeiterbedürfnisse 
  • Umfangreiche Projekte in IT, Verwaltung und Operations

Die Integrale KATA ist ein dialogorientierter, agiler Handlungsrahmen, um die Veränderungslücke zu schließen. Der systemische Ansatz aktiviert die Problemlösungskompetenz der Beschäftigten und steigert ihre Innovationsdynamik. Hindernisse in Kultur, Haltung und Strukturen werden transparent gemacht und aufgelöst. Die Integrale KATA ist Ihr Katalysator für nachhaltigen Unternehmenserfolg.

Doch wie können sich Menschen auf etwas vorbereiten, das sie nicht kennen?

Ein Geiger wird nicht dadurch zum Virtuose, dass er möglichst viele verschiedene Stücke lernt. Er wird es dadurch, dass er kontinuierlich übt, Fingerübungen oder eine Note ohne bewusst nachzudenken in die Bewegung übersetzen zu können. So kann er sehr schnell jedes beliebige Stück spielen. Das Ergebnis reflektiert er und erkennt Hindernisse an welchen er gezielt weiter arbeitet. Diesen Ansatz übertragen wir mit der Integrale KATA auf Unternehmen und die Menschen darin – wir trainieren die für Veränderung notwendigen Denkmuster.

Wie die Integrale KATA wirkt

Integrale KATA Systemischer Ansatz

Systemischer Ansatz
  • Die Integrale KATA baut auf dem systemischen Integralen Modell auf. 
  • Berücksichtigung von Haltung, Denken, Fühlen und Verhalten, Fähigkeiten, Wissen der Individuen.
  • Berücksichtigung von Werten, Kultur, Beziehung und Prozessen, Produkten, Strukturen des Unternehmens.
  • Individuelle Entwicklung der benötigten Aspekte anhand der konkreten Bedürfnisse eines Projektes oder Unternehmens.

Integrale KATA Handlungsroutinen

Handlungsroutinen für
  • Aspekte bestimmen, Visionen entwickeln, Zwischenziele formulieren
  • Erkennung der aktuellen Hindernisse
  • Veränderungsansätze entwickeln 
  • Kommunikation und Feedback
  • Handlungsroutinen sind flexibel durch Ihr Team erweiterbar
  • Auch ohne Beratung mit dem Methodenkompass konkrete Unterstützung finden und anwenden.

Integrale KATA agile Zyklen

Kontinuierliche Übung
  • Agile Sprintzyklen, in welchen die Handlungsroutinen immer wieder zum Einsatz kommen.
  • Iterative optimierende Vorgehensweise analog PDCA, LEAN Kaizen, KVP
  • Hindernisorientiertes Vorgehen optimiert Aufwand und Effizienz
  • Notwendige Grundhaltung und Denkweisen für Veränderungen werden zur Routine

Iterationsschleifen der Integralen KATA

Integrale KATA Prozessbild

Die Integrale KATA kommt mit sehr wenigen festen Elementen aus. Es gilt einmalig den Startpunkt festzulegen und anschließend die Integrale Vision auf den zentralen Aspekten des Unternehmens zu entwickeln. Im Anschluss geht es in unterschiedlichen Zyklen immer um sieben Fragen:

  • Wo stehen wir aktuell?
  • Welches formulierte Zwischenziel wollen wir aktuell erreichen?
  • Was haben wir im letzten Zyklus gelernt?
  • Was hindert uns daran unseren aktuellen Zwischenstopp zu erreichen? (Rückspiegel)
  • Welche eine Veränderung will ich als Individuum im nächsten Zyklus durchführen?
  • Welche eine Veränderung wollen wir als Team im nächsten Zyklus durchführen?
  • Wann sehen wir uns die neuen Erkenntnisse an?

Vereinbaren Sie jetzt Ihren individuellen Impulsworkshop





* Pay-what-ist-worth: Wir sagen Ihnen unsere Vorstellung,
Sie entscheiden nach dem Workshop, was er Ihnen Wert war.

Sie möchten erst noch mehr Informationen? Lesen Sie unsere Blogartikel zur Integralen KATA.

Sie haben jetzt gerade keine Zeit, um in die Tiefe zu gehen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie quartalsweise frische Impulse für Ihren Unternehmenserfolg und Ihre erfolgreiche Transformation.

Photo by YellowBirds, Matthias Rausch

Diese Webseite benutzt Cookies zur Verbesserung der Usability und zur Bereitstellung verschiedener Leistungen. Details finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Hier geht es zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen