Ganzheitliche Klimastrategie

Ich mache Sie fit für die Corporate Sustainability Reporting Directive der EU.

Ihr planetarer Fußabdruck hat auf die Zukunft mehr Einfluss als die Zahlen in Bilanz und GuV. Wann haben Sie sich das letzte mal die Verantwortung dafür übernommen, was Sie Ihren Kindern und Enkelkindern hinterlassen? Wie viele Erkenntnisse haben Sie bereits, welche Wachstums- und Entwicklungspotenziale noch in Ihrem Unternehmen schlummern?

Ich begleite Sie vom ersten Kontakt mit der Nachhaltigkeit, über die Konkretisierung von Klimastrategie und operativer Maßnahmen bis zu einer umfänglichen generationengerechten Ausrichtung Ihres Unternehmens.

Aus der Vielzahl möglicher Ansatzpunkte gestalten wir cokreativ Ihre individuell Ihre Reise. Das Ergebnis erfüllt Informationsbedürfnisse Ihrer Kunden und auf Wunsch auch die Anforderungen des der EU Richtlinien zu Unternehmerischer Nachhaltigkeit und Berichterstattung CSRD.

Bausteine zur Klimastrategie

Risikoanalyse

Wissen Sie welche Risiken der Klimawandel für Ihr Unternehmen bereit hält? Sei es Starkregen, Abhängigkeiten in der Lieferkette oder Fallstricke bei der Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen. In einer kompakten Risikoanalyse erhalten Sie einen ersten Eindruck, was konkret auf Ihr Unternehmen zukommen kann.

CO2 Fußabdruck

Der Carbon Footprint eines Unternehmens misst die Gesamtmenge der Treibhausgase, die durch die Aktivitäten des Unternehmens verursacht werden. Er gibt Ihrem Unternehmen die Möglichkeit zu verstehen, welches die Hauptemissionsquellen sind und wo damit sein größtes Potenzial für Verbesserungen, Einsparungen und Reduzierungen liegt. Jeden Mitarbeiter zu motivieren, an den Reduktionsbemühungen des Unternehmens mitzuwirken, ist ein wichtiges Instrument zur Stiftung von Sinn und Mitarbeiterbindung. Dem Kunden genau zu kommunizieren, wo man bezüglich der eigenen Emissionen steht und welche Schritte man sich vornimmt, stiftet Vertrauen und Glaubwürdigkeit. Alle Berechnungen basieren auf den Richtlinien des Greenhouse Gas Protocols.

Nachhaltigkeits- und Klimastrategie

Der Aufbau einer Klimastrategie startet mit dem Verständnis über Ihren heutigen Stakeholderkreislauf und der CO2-Messung. Die wichtigsten Emissionsquellen werden identifiziert, daraus Handlungsfelder auf Unternehmens- sowie auf Produktebenen abgeleitet. Potenziale für Kreislaufwirtschaft werden visualisiert. Darauf bauen Pläne mit Zielen, Indikatoren, Zeithorizonten und Verantwortlichkeiten auf. Kontinuierliche Verbesserung bildet die Grundlage sowohl für die Klimastrategie als auch für die langfristige Risiko- und Emissionsminimierung Ihres Unternehmens. Von Jahr zu Jahr können so Verbesserungen überprüft und nachvollzogen werden. Im nächsten Schritt wird schließlich ein Kompensationsplan erstellt. Für die Kompensation wählen wir den für Ihre Anforderungen optimalen Kompensationspartner aus.

Wesentlichkeitsmatrix und Stakeholderdialog

Die Wesentlichkeitsanalyse ermöglicht es Ihrem Unternehmen, alle Themen zu identifizieren, welche die wesentlichen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen der Organisation beschreiben. Die Wesentlichkeitsanalyse ermöglicht in einem komplexen Umfeld und einer Vielfalt von Themen die richtigen Prioritäten zu setzen. Gleichzeitig ist sie auch ein wichtiges Instrument, um die Stakeholder mit einzubinden und eine strategische Basis zu schaffen, die extern geteilt und auch validiert werden kann. Ich gehe in der Wesentlichkeitsanalyse sowohl analog – in der Identifizierung potenzieller wesentlicher Themen in einem partizipativen Prozess – als auch digital vor – in der Validierung und Bewertung der Themen und im Miteinbezug der Stakeholder mittels des digitalen Materiality-Scan-Tool des Terra Institutes.

Postwachstums Chancen

Für Kritiker ist Postwachstum der Abschied von Wohlstand. Für mich ist es Startpunkt für eine Expedition, wo Ihr Unternehmen zur Regeneration von Mensch, Gesellschaft und Planet unterstützen kann. Wo Wachstum in Lebensqualität, sozio-ökologischer Verantwortung und innovativer Geschäftsmodelle Ihren bisherigen Unternehmenszweck um Sinn und Zukunft ergänzen kann. Die Anfangshürde im Kopf ist hoch, der Ausblick dafür unbezahlbar.

Circular Economy

Die Natur macht es uns tagtäglich vor. Kreisläufe schaffen Leben ohne unseren Planeten über seine Grenzen zu Belasten. Circular Economy fängt bei mir beim Geschäftsmodell an, geht über die Produktentwicklung bis hin zum Einkauf von Arbeiten, Waren oder Dienstleistungen in der Lieferkette. Geschlossenen Energie- und Materialkreisläufen reduzieren innerhalb der Lieferketten negative Umweltauswirkungen und das Entstehen von Abfällen während des gesamten Lebenszyklus, LEAN Management oder Zero Waste Strategien Verluste in Ihrem Produktionsprozess. Die Kreativität und Vielfalt an Kreisläufen, die wir dabei cokreativ entwickeln, innoviert Ihr Geschäftsmodelle und Ihre Prozesse und erhöht damit die Zukunftsfähigkeit und den Erfolg des gesamten Unternehmens.

Ethisches Wirtschaften

Sie möchten zu den Pionieren in Sachen sozio-ökologischer Verantwortung gehören? Dann begleite ich Sie, wenn Sie mit der Gemeinwohl-Ökonomie echte Transparenz schaffen möchten.

Sicherheits-Code:
security code
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:

Absenden

Diese Webseite benutzt Cookies zur Verbesserung der Usability und zur Bereitstellung verschiedener Leistungen. Details finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Hier geht es zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen