Yellow Birds beim Startup BW Pitch

Werteorientierte Beratung gegen Highend Grill und Golfroboter

Am vergangenen Freitag, den 15. Februar waren wir Teilnehmer des Startup BW Elevator Pitch Regionalentscheid in Ulm. Unter 17 Bewerbern hatten wir es in der Vorauswahl auf einen respektablen 7. Platz geschafft. Immerhin haben wir, anders als alle anderen Startups kein Produkt am Start, sondern nur unseren werteorientierten Ansatz und unsere Idee wie zeitgemäße Beratung heute und in Zukunft aussehen muss.

Im Rahmen des IHK Gründertages standen dann 10 junge Startups vor der Herausforderung in 3 Minuten Ihr Unternehmen, das Produkt, den Markt und die eigene Begeisterung zu vermitteln. Und das vor vollem Haus; gut 150 Gäste waren in die IHK gekommen um einerseits aktuellste Informationen rund ums Gründen zu erhalten, andererseits die Teilnehmer begeistert an- und abzuklatschen.

Eigentlich wollten wir dialogorientiert zu zweit auf der Bühne stehen, die Grippewelle machte uns dann aber einen Strich durch die Rechnung. Diese kurzfristige Anpassungen des Pitches führte dabei nicht unbedingt zu einer Verringerung der Anspannung. Für alle, die nicht live dabei sein konnten, hier das Ergebnis.

Für eine Platzierung unter die Top 3 hatte es leider nicht gereicht. Das Jury Feedback hat uns aber deutlich gezeigt, wo unsere Schwächen lagen. Unsere Unique Selling Proposition im Vergleich zu klassischer Beratung und Coaching kam leider nicht deutlich genug rüber.

Wir gratulieren den Gewinnern Projekt drago mit seinem innovativen Grillkonzept „Made in Ulm“, Meadow robotics mit dem Golfroboter und lass dich beschatten. Und wünschen Team drago viel Erfolg beim Landesfinale in Stuttgart.

Nicht geschafft haben es die nachhaltigen Geschäftsideen, für die wir daher an dieser Stelle noch einmal Werbung machen möchten. Bienesto (Webseite) als regionale Imkerei mit nachhaltiger Dienstleister und s’Röhrle (Webseite) mit plastikfreien Strohhalmen.

Vielen Dank auch an das Startup BW Team für die wunderbare Moderation des Events.

Unser Alleinstellungsmerkmal

Damit es wenigsten hier deutlich wird, unser USP – neben den Menschen die nur bei uns arbeiten – in tabellarischer Form:

CoachingThe Yellow Birds WayBeratung
Verwendung psychotherapeutischer Methoden und TechnikenKombination klassischer Methoden der Beratung mit werteorientierten Methoden des CoachingsFachliche Belehrungen, i.d.R. ohne psychotherapeutischen Methoden 
Analyse der Wahrnehmung der Aufgaben und der Gestaltung der Rolle, Funktion oder Persönlichkeit des Clienten Ganzheitliche Analyse der Arbeitsaufgabe unter Berücksichtigung von Technologie, Prozess, Führung, Rolle und Funktion
Integration Persönlichkeit optional über Einzelcoaching
Analyse der Arbeitsaufgaben
Ist beziehungsorientiert, hat die Beziehungsaufnahme und -gestaltung als ZielBeziehungsorientierung ist Grundlage des nachhaltigen Erfolges. Sachorientierung Grundlage der LösungskompetenzIst sachorientiert, eine Beziehungsaufnahme ist bestenfalls ein „Nebenprodukt“
Kann auch die persönliche Entwicklung betreffenBetrifft i.d.R.fachlich-berufliche Anliegen in einem systemischen und damit auch persönlichen KontextBetrifft i.d.R. rein fachlich-berufliche Anliegen
Zielgruppe sind i.d.R. Personen mit Management-AufgabenTypischerweise Hierarchieübergreifende ZielgruppeKeine vorbestimmte Zielgruppe
Coach und Client bestimmen zusammen Inhalt und Ablauf; der Client behält die Verantwortung für sein HandelnYellow Bird und Client bestimmen zusammen Inhalt und Ablauf; der Client behält die Verantwortung für sein Handeln. Yellow Bird sichert die Lösung der Problemsituation im vorgegebenem Zeitintervall Der Berater bestimmt den Inhalt und Ablauf und nimmt ggf. dem Clienten die Verantwortung ab
Freiwilligkeit als VoraussetzungTypischerweise Zwang aufgrund konkreter Problemsituation. Coachinganteil der Leistung ist methodisch integriert, aber freiwillig in der NutzungOft äußere – z.B. juristische, finanzielle, betriebswirtschaftliche – Sachzwänge
Hilfe zur Selbsthilfe als ZielLösen des Problems und Befähigung des Clienten zur Selbsthilfe als ZielEtablierung als Berater und Spezialist für den Clienten
Langsame, aber nachhaltige Veränderung. Fachliche Problemlösung nicht enthaltenSchnelle fachliche Problemlösung mit schrittweisem nachhaltigen Aufbau von VeränderungskompetenzSchnelle Fachliche Problemlösung ohne nachhaltigen Kompetenzaufbau
Themen wie „Macht“ und „Hierarchien“ werden eher akzeptiert als kritisiertThemen wie „Macht“ und „Hierarchien“ werden thematisiert und sind typischeise Teil der nachhaltigen LösungThemen wie „Macht“ und „Hierarchien“ werden eher akzeptiert als kritisiert
Oft hohe emotionale Tiefe des thematisierten ProblemsBearbeitung des thematisierten Problems auf teamfähiger Tiefe. Einzelcoaching bei hoher emotionaler Tiefe optionalMeist geringe emotionale Tiefe der thematisierten Probleme
Psychologischer oder Coaching Experte, i.d.R. keine technische Fachexpertise (T-Profil)Interdisziplinärer Experte mit fachlichem oder Coaching Schwerpunkt (Drippy-T Profil)Technischer Fachexperte, häufig Einzelkämpfer (T-Profil)
I.d.R. eingebunden in Experten VerbandEingebunden in ein agiles interdisziplinäres Team mit sich ergänzenden KompetenzschwerpunktenI.d.R. eingebunden in ein Fachexperten Team

Tabellarische Aufstellung in Anlehnung an Christoph Rauen, „Coaching“, 2014 im Hogrefe Verlag.

Wir hoffen jetzt ist es klar. Und auch, warum wir es nicht in drei Minuten gepackt bekommen haben. 🙂

Diese Webseite benutzt Cookies zur Verbesserung der Usability und zur bereitstellung verschiedener Leistungen. Details finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Hier geht es zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen