Unternehmenswerte – zeitgemäße Basis der Digitalisierung

Unternehmenswerte – ein zahnloser Tiger?

Hat Ihr Unternehmen eine ausformulierte Unternehmenskultur oder ein Leitbild? Oder gibt es bei Ihnen definierte Unternehmenswerte? Fast jedes mittelständische Unternehmen beantwortet zumindest eine der Fragen mit Ja. Das ist auch gut so, sind doch Werte, Kultur oder Leitbild eine zeitgemäße Form Handlungsfreiräume zu schaffen und die Gemeinsamkeiten im Unternehmen zu stärken.

Besinnen Sie sich auch vor einem schwierigen Mitarbeitergespräch auf diese Werte? Und überdenken ob es das Ausleben der Werte war, was zu der Situation geführt hat, oder wie die Werte geeignet sind wieder aus der Situation herauszukommen? Und nutzen Sie die Werte für bereichsübergreifende Prozessgestaltung? Wahrscheinlich schütteln jetzt einige mehr den Kopf.

Das ist zumindest zu erwartet. Kam eine Studie von Intersearch 2014 doch zu dem Ergebnis, dass nur in 40% der Unternehmen die Werte auch von den Mitarbeitern beachtet werden – ein zahnloser Tiger ohne Wirksamkeit. Leider klärt die Studie nicht die Frage warum dem so ist, so das wir nur mutmaßen können. Sehr wahrscheinlich gibt es im Unternehmen zu viele Punkte, bei denen offensichtlich in Prozess, in Führung oder im Kommunikationsverhalten die Werte nicht gelebt und kontinuierlich ausgehöhlt werden.

Oder wie die Studienergebnisse der Rainmaker Corporation, vermuten lassen: Das Werte ehr primär dazu dienen ein Bild nach außen zu verkaufen. Werfen Sie einen Blick auf die am häufigsten genannten Werte. Finden Sie Ihre da wieder?

Rang Kommunizierter Wert Anteil
1 Innovation, Kundenfokus je 35%
2 Verantwortungsbewusstsein 25%
3 Qualität, Präzision je 23%
4 Engagement 19%
5 Leistungsstärke, Zuverlässigkeit je 14%
6 Integrität, Partnerschaft je 13%
7 Nachhaltigkeit 12%
8 Kommunikation, Kompetenz, Expertise, Mitarbeitermotivation, Professionalität, Respekt, Teamwork, Transparenz je 10%
9 Fairness, Sicherheit, Vertrauen je 9%
10 Führung, Offenheit, Service je 7%

Unternehmenswerte – zeitgemäße Basis der Digitalisierung

Und dennoch laden wir Sie ein sich mit uns über Wertorientierte Digitalisierung zu unterhalten. Weil Werte eine (un-)heimliche Macht besitzen, welche Sie für Ihr Unternehmen nutzen können. Um für Ihrer Digitalisierungsinitiative einerseits neuen Raum zu schaffen, andererseits auf Themen fokussieren zu können. Nebenbei erhöht die aktive Beschäftigung mit und der Dialog über die unternehmerischen Werten auch deren Akzeptanz und strahlt damit positiv in das tägliche miteinander.

Wenn Sie in einer verfahrenen Diskussion über eine Ende-zu-Ende Digitalisierung stecken, dann verändert sich die Diskussion deutlich wenn Sie anstatt auf Standpunkten zu beharren fragen, wie sich in genau der Situation beispielhaft „Partnerschaft“ und „Verantwortungsbewusstsein“ auf mögliche Lösungen auswirken können. (Sollten Sie diese beiden Werte nicht in Ihrem Kanon haben, finden sich sicherlich passende andere.) Ein wertorientierter Ansatz hilft Ihnen dabei sowohl in aktiven Digitalisierungsprojekten, als auch bei der neuen Erarbeitung einer Digitalisierungsstrategie. Beim ersten wenn die gewünschten technischen Ziele nicht erreicht werden oder der Prozess ins Stocken geraten ist, beim zweiten, damit dies gar nicht erst passiert.

Hier zeigen Werte wie Kundenfokus, Kompetenz, Teamwork oder Engagement Ihre volle Wirkung. Denn Sie ermöglichen ein Hinterfragen der einzelnen Strategiebestandteil auf Ihren Kundenbezug – aus unserer Sicht die zentrale Fragestellung innerhalb der Digitalisierungsstrategie. Und Sie zwingen fast automatisch dazu, dass Digitalisierung zwar von oben gewünscht und forciert, aber von unten gedacht, realisiert und gelebt werden kann und darf. Das dadurch aktivierte Potential der Mitarbeiter und Ihre Integration in den Digitalisierungsprozess erhöht deren Motivation, schafft Vertrauen und weckt das Innovationspotential aller Mitarbeiter.

Und vielleicht entdecken Sie während dessen, dass sich in Ihrem Wertekanon noch Werte verstecken, welche sich längst überholt haben. Oder Sie merken, dass Sie den Herausforderungen Ihres anspruchsvollen Marktumfeldes nur mit neuen Werten gewachsen sein, wenn alte Werte New Work Methodiken unterbinden. In diesen Fällen und wenn bislang zahnlose Tiger wieder Biss kriegen sollen, entsteht im Unternehmen Veränderungsbedarf, nicht durch neue Technik, sondern durch veränderte Werte – Digitale Transformation.

Unser Diagnose und Gestaltungsinstrument für Unternehmenserfolg unterstützt Sie bei der eingehenden Bewertung und zeigt Diskrepanzen zwischen Werten und gelebter Praxis auf. Darauf aufbauend coachen wir Sie und Ihr Team bei der Ausgestaltung der Strategie, im Transformationsprozess und unterstützen bei Bedarf auch mit reiner Kapazität für technische Konzeption und pragmatische Realisierung.

Gerne gehen wir mit Ihnen dazu ins Gespräch.

Diese Webseite benutzt Cookies zur Verbesserung der Usability und zur bereitstellung verschiedener Leistungen. Details finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Hier geht es zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen